Aktuelle Stellenangebote sind jetzt direkt in der Google Suche ersichtlich

Bereits seit 2017 ist es Nutzern in den USA möglich, Jobangebote direkt in der Google Suche aufzufinden. Nach dem das neue Feature in Spanien und weiteren Ländern ausgerollt wurde, ist es seit 22.05.2019 offiziell auch in Deutschland verfügbar.

Wie sieht Google for Jobs aus?

 

Sobald ein Suchender in das Suchfeld von Google Begriffe wie Job oder Stelle zu seinem Suchbegriff hinzufügt, erscheinen in einer blauen Box drei passende und von Google als relevant eingestufte Stellenanzeigen. Googles neue Box ist in einem klaren, modernen Design gestaltet, unter Verwendung der typischen Google Farben. Die Oberfläche wirkt sehr aufgeräumt und kommt völlig ohne jede Spielerei aus. Aber auch inhaltlich biete die JobBox einiges. Jobsuchenden ist es möglich, über eine Vielzahl an Filtern, wie die Umkreissuche oder die Art der Anstellung, die Suche zu verfeinern. Besitzt der Suchende ein Google Konto kann dieser zusätzlich interessante Stellenangebote speichern, die dann auf allen Geräten verfügbar sind.

Funktionsweise von Google for Jobs

 

Ein Computerprogramm, der sogenannte Google Bot durchsucht das Internet nach verfügbaren Stellen die zu dem gesuchten Begriff passen. Dabei durchkämmt dieser unternehmenseigene Karriereseiten und Online Jobbörse in nur einigen Millisekunden. Hat Google passende Übereinstimmung gefunden, werden diese in der blauen Job-Box und den organischen Suchergebnissen ausgeliefert.

Viele Vorteile für Nutzer…

 

Über 80% der Jobsuchen beginnen bei Google. Klar, dass der Suchmaschinenriese sich das zu Nutzen macht und eine eigene Jobsuche veröffentlicht. Alle verfügbaren Stellen werden an einem zentralen Ort gebündelt und übersichtlich dargestellt, was extrem benutzerfreundlich ist. User brauchen keine Sorgen zu haben auf doppelte Anzeigen oder veraltete Jobangebote zu stoßen, da Google diese im Voraus aussondert. Dies erspart viel Zeit bei der oft mühsamen Suche nach Arbeit.

…und einige Risiken für Arbeitgeber

 

Google hält mit seiner eigenen Job-Vermittlung Besucher direkt in der Google Suche. Was dazu führt, dass Nutzer die auf Jobsuche sind, gar nicht erst auf die eigene Unternehmensseite oder das entsprechende Jobportal gelangen. Dadurch verringert sich die Besucherzahl und die Verweildauer von Besuchern auf der eigene Webseite, was sich wiederum schlecht auf das Ranking bei Google auswirkt.

Weiter benötigt Google viele Informationen, wie zum Beispiel die genauen Adresse der Position, um den angebotenen Stelle als wichtig einzustufen und zu veröffentlichen . Das kann sich unter Umständen negativ auf potenzielle Bewerber auswirken, da eine große Menge an Informationen in dem Stellenangebot zu sehen ist. Zum anderen werden kleinere Unternehmen benachteiligt gegenüber Großunternehmen , das diese oftmals geringere Klickzahlen aufweisen und Google diese als weniger relevant einstuft.

Fazit

 

Google for Jobs gestaltet die Suche nach Arbeit um einiges einfacher für Nutzer. Klare übersichtliche Strukturen auf allen Endgeräten erleichtern es den Usern die Angebote im Überblick zu behalten. Welche Auswirkungen Google for Jobs auf den Arbeitsmarkt und den Bereich Recruiting genau haben wird, sehen wir in der Zukunft. Die große Panik in den USA, dass Google for Jobs sich für Arbeitgeber zum Nachteil auswirkt ist ausgeblieben. Seien wir gespannt.

Möchten Sie weitere Informationen über das Thema Google for Jobs erhalten? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an! Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne darüber.

pw Joel Personal GmbH
Gräfenrodaer Straße 2
98559 Oberhof

Tel: +49 36842 589 990
Fax: +49 36842 589 995
E-Mail: kontakt(at)joel-personal.de

English EN German DE

Nicht suchen - suchen LASSEN!

Deine Initiativbewerbung an uns.